Autopoiesis

Die Angst, zu sein, was man ist: Eigenständig. 

Der Begriff ‚Autopoiesis’ geht auf den Biologen Maturana zurück, der damit den Prozess der Selbsterschaffung und -erhaltung eines Systems beschrieb. 

Seine Feststellung: Wir sind, wie alle lebendigen Systeme, so unwirklich es auch manchem klingen mag, von außen nicht unmittelbar beeinflussbar. Wir entscheiden selbst, was wir tun. Außer, wir sind Kinder oder jemand übt Gewalt uns gegenüber aus. Aber davon will ich hier nicht reden. Sondern von erwachsenen und autonomen Menschen.

Wer also kann mich beeinflussen? Niemand, außer ich selbst tue es. Könnten wir deswegen tun und lassen, was wir wollen? Sicher nicht. Aber wir allein entscheiden, was wir tun. Sehen wir uns zu etwas gezwungen, sind wir selbst es, die die Konsequenz einer gegenteiligen Entscheidung nicht zu tragen bereit sind. 

So einfach ist das. Und so kompliziert. Niemand da, dem wir die Verantwortung für unser Erleben bzw, unser Leben in die Schuhe schieben können. Und es bedeutet eine unmittelbare Freiheit: Niemand zwingt uns zu tun, was wir tun. 

Doch mit dieser Freiheit beginnt das eigentliche Dilemma: Sind wir – oder andere – uns dieser Freiheit nicht bewusst, entscheiden wir uns auch nicht das zu tun, was wir tun könnten. Und vor allem, wir müssen uns entscheiden!

Da ist es wieder, dieses schreckliche Wort: müssen. Es ist also müßig, Politiker, Wirtschaft, Gesellschaft oder zwar naheliegend, aber eben auch falsch, den Partner als Grund unseres Verhaltens heranzuziehen. 

Ganz schön frustrierend, wenn keiner mehr da ist, dem man die Verantwortung zuschreiben kann. Aber es ist befreiend zu sehen, dass wir selbst Herr unserer Selbst sind.

Und dann ist es die Frage, wie lange wir hinnehmen wollen und nicht müssen, was wir bisher schulterzuckend hingenommen haben.

Peter D. Zettel
Wie bringe ich meine 'wahre' Natur zum Ausdruck? Wie gelingt es mir, das, was ich 'Innen' erlebe mit dem 'Äußeren' in Einklang zu bringen? Wie löse ich letztlich die Trennung in meinem Denken und Handeln auf? Das sind die Fragen, auf die ich hier Antworten formulieren möchte.