Ich arbeite daran

Eine oft zu hörende Erklärung im Kontext Persönlichkeitsentwicklung oder Selbstfindung.

Wenn ich an mir selbst etwas erkannt habe, dann ist es unsinnig, daran arbeiten zu wollen. Etwa, wenn einem bewusst wird, dass man etwas bestimmtes tut. Oder nicht tut, was man eigentlich tun könnte. Bevor dann das ,ich arbeite daran‘ kommt, kommt davor meist, dass man nicht wisse, warum das so ist.

Und genau das ist das Problem, an dem das Ganze dann regelmäßig scheitert – an dem Wissen wollen. Das erinnert mich immer an die Geschichte des Mannes, der von einem Pfeil getroffen wird. Aber der lässt sich nicht helfen, bevor er nicht weiß, wer und warum der den Pfeil abgeschossen hat. Ein wirklich kluger Mann hingegen würde auf das Warum und Wieso pfeifen und sich schleunigst verarzten lassen.

Man muss definitiv nur wissen, was falsch läuft, aber das Warum ist niemals von Bedeutung. Die Frage wird nur so oft gestellt, weil den meisTen das Bewusstsein für das ,was stattdessen‘ fehlt. Aber nur wenige, einfach viel zu wenige machen sich darüber überhaupt Gedanken. Doch um zu wissen, wie ich leben will, muss ich wirklich nicht wissen, warum ich lebe, wie ich lebe.

Da sollte man sich selbst gegenüber lieber so ehrlich sein und sowohl sehen wie auch akzeptieren, dass man noch einer anderen Geschichte an- und nachhängt. Und das wird man so lange tun, bis man erkennt, dass das einfach nur schwachsinnig ist. Man könnte jetzt lang und breit darlegen, warum das so ist. Mit der Folge, dass man seine Energie weiter in die falsche Richtung schickt.

Und wer will das schon? Im Grunde nur Sadomasochisten. Ist nicht nett, aber ehrlich. Doch warum hilft das nicht? Weil noch ein Element fehlt, nämlich das Wissen um eine vertrackte Eigenschaft des menschlichen Denkens. Wir halten etwas für wahr, nur weil wir es glauben. Und so lange wir das tun, kann uns absolut nichts davon abbringen.

Auch, wenn uns jemand mit den einleuchtendsten Argumenten zu überzeugen versucht und wir zustimmend nicken, tun wir trotzdem regelmäßig das Selbe wie immer. Sind wir also unbelehrbar? Irgendwie schon. Da hilft keine Motivation und keine Überredungskünste. Es gibt nur ein einziges Prinzip, das hilft. Und das ist Disziplin, aber nicht einfach Disziplin, sondern Selbstdisziplin. Disziplin in seiner wahren Form kommt alleine durch die eigene freie Entscheidung zustande.

Wir selbst müssen uns klar machen, dass etwas anders werden muss. Wir müssen die Notwendigkeit der Änderung unserer Lebensumstände erkennen. Wir müssen sehen, dass wir mit unserer üblichen Haltung an die Wand gefahren sind. Das ist das Erste. Dann kommt die Antwort auf die Frage, wem oder was wir vertrauen. Vertrauen heißt, wir sind von der Integrität überzeugt, nicht aber von der Richtigkeit dessen, was er sagt. Eine echte Herausforderung.

Ist im Grunde aber gar nicht so herausfordernd, denn das bedeutet nur, sich einzulassen. Das eigene Denken, die eigene Ansicht einfach mal zur Seite stellen. Passieren kann uns ja nichts, wir sind ja aufgefordert, zu verifizieren. Aber nicht die eigene Denke, das ist ein großes Missverständnis. Sondern das Neue, das Unbekannte. Das ist das Zweite.

Und dann müssen wir bereit sein, uns fallen zu lassen und uns selbst zu überlassen. Aber niemals so, dass wir den eigenen Gedanken und Überlegungen folgen! Das ist so, als fürchteten wir über einen schmalen Steg zu balancieren. Und einer sagt uns du kannst das. Geh! Und wir gehen. Vertrauend auf den anderen, aber genauso vertrauend auf uns selbst, das eigene Können.

So wie die Disziplin, die wir aufbringen müssen, Selbstdisziplin ist, so ist das Vertrauen, das wir aufbringen müssen, Selbstvertrauen. Nur wir selbst sind in der Lage, uns selbst zu überwinden und unseren selbstbezogenen Regungen Einhalt zu gebieten. Nur wir können das, niemand sonst kann das.

Peter D. Zettel
Wie bringe ich meine 'wahre' Natur zum Ausdruck? Wie gelingt es mir, das, was ich 'Innen' erlebe mit dem 'Äußeren' in Einklang zu bringen? Wie löse ich letztlich die Trennung in meinem Denken und Handeln auf? Das sind die Fragen, auf die ich hier Antworten formulieren möchte.