Struktur und Bewusstheit

Das Leben ist kein Prozess, sondern eine Folge von Struktur und Bewusstheit.

Prozesse haben etwas Vorherbestimmtes, das Leben ist es nicht. Auch was wir als Dynamik erleben, ist nicht die Folge eines Prozesses, sondern von Struktur und Bewusstheit. Das Leben ist bedingte, eine Folge von Ursache und Wirkung.

Prozesse können nur in einem Bezug zu Raum und Zeit existieren, das macht sie so tröstlich, weil sie das Gefühl von Dauer und Verlässlichkeit hervorrufen. Dabei sind Prozesse mechanische Strukturen, die in der Physik nur auf er Makro-Ebene, nicht aber auf der Mikro-Ebene beobachtet werden können.

Prozesse sind Erscheinungen der Formenwelt, nicht der Leerheit und des Bewusstseins. Das bedeutet nicht Ungeordnetheit oder Chaos, sondern unbestimmte Relation und damit Potenzialität.

 So wird auch bei der Yin und Yang Thematik leicht übersehen, dass dies ein psychisches Modell ist, das in seiner Bedeutung und Aussage  ganz andere Hotu aber das Symbol für das Yin und Yang der Welt ist.

Peter D. Zettel
Wie bringe ich meine 'wahre' Natur zum Ausdruck? Wie gelingt es mir, das, was ich 'Innen' erlebe mit dem 'Äußeren' in Einklang zu bringen? Wie löse ich letztlich die Trennung in meinem Denken und Handeln auf? Das sind die Fragen, auf die ich hier Antworten formulieren möchte.